Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/C:DOKUME~1NorbertLOKALE~1Tempmsohtml1�1clip_image002.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/C:DOKUME~1NorbertLOKALE~1Tempmsohtml1�1clip_image002.jpg'

Es ist soweit, unser Kirchturm in Sauingen soll saniert (stabilisiert) werden.

1969 ist der Turm schon einmal in einem größeren Umfang saniert worden. Aber bereits 1986 zeigten sich erneut erste Rissschäden, die von einem Bauingenieur überprüft und dokumentiert wurden. In den folgenden Jahren nahmen die Rissschäden aber weiter zu, so dass es Anfang der 90er Jahre zu weiteren Untersuchungen kam. Die Empfehlung der Gutachter ging von „Abholzung der tief wurzelnden Vegetation“ bis „Austausch des kompletten Erdgeschossmauerwerks“. Daraufhin wurde weiter beobachtet.

Seitdem haben die Rissschäden besonders im Innenbereich des Turmes weiter stark zugenommen und teilweise eine Breite von einem Zentimeter erreicht. Im Jahr 2009 wurden neue Gutachten vom Landeskirchenamt in Auftrag gegeben. Bauwerksbesichtigungen, Bohrkernsondierungen im Mauerwerk, Rissmonitore und Schürfgruben zur Erkundung der Fundamentbeschaffenheit zeigen, dass die Situation sich weiter zu verschlechtern droht. „Der Verlust der Standsicherheit ist örtlich nicht auszuschließen, statisch-konstruktive Sicherung ist geboten“, so die Sachverständigen.

Noch in diesem Jahr soll mit den Sicherungsarbeiten begonnen werden. Die Dauer und der genaue Umfang der Arbeiten sind zurzeit noch nicht bekannt. Auch wissen wir noch nicht, ob die Kirche während der Bauarbeiten genutzt werden kann. Wir können nur hoffen, dass die Sicherungsarbeiten erfolgreich sein werden, sodass der Kirchturm uns noch lange erhalten bleibt.

   

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

  Offenbarung 21,6