St. Paulus Kantorei
Geschichtlicher Abriss:

Die Kantorei St. Pauluswurde aus dem Frauenkreis heraus im Jahre 1985 durch Frau Freiesleben (als damalige Pfarrfrau) gegründet, sie stand dem Chor bis April 1989 (in seinen ersten vier  Jahren) als Chorleiterin vor. Auch ihnen, liebe Frau Freiesleben ein herzliches Willkommen.
Von 1989 – 1994 war Marc Nötzel unser Chorleiter, in der Übergangszeit stand Gabriele Trechsler dem Chor vor.
Vom 1. Juni 1995- März 1997 war Alissa Hoffmann Chorleiterin.
Am 1. April 1997 beschlossen wir die Namensumbenennung als St. Paulus Kantorei. Antje Keller leitete uns daraufhin von 1997 bis zum Sommer 2000.
Und seither vom Oktober 2000 bis heute heißt unsere Chorleiterin Silvia Leifhelm (geb. Schubert).
Davor und dazwischen hat uns immer wieder auch ihre Schwester Monika in Vertretung dirigiert.

Kurze Selbstvorstellung:

Die Kirchenchöre leisten einen Beitrag dazu, dass die Kirche als eine der wenigen Institutionen im Land flächendeckend mit einem Kulturangebot präsent ist, das erreichbar, qualitätsvoll und erschwinglich ist.
Bischof  Prof. Dr. Friedrich Weber

Als Kantorei verstehen wir uns als Kirchenchor, der seinen Schwerpunkt im Gemeindeleben unseres Pfarrverbandes hat. Hier gestaltet die Kantorei seit ihrem Bestehen wichtige Festzeiten und Gottesdienste mit und ist darüber hinaus in Einzelfällen auch an besonders festlichem Momenten im Leben von einzelnen Gemeindegliedern/ ChorsängerInnen tätig. Unser Liedgut hat also schwerpunktmäßig einen geistlichen Inhalt und möchte mit den Mitteln der wunderbaren Gabe der Musik, Gott und den Glauben an ihn in Worten und Melodien zu Gehör bringen. Dann aber nehmen wir gerne auch freies, modernes oder volkstümliches Liedgut mit auf, dass wir zu anderen Gelegenheiten in fröhlicher Runde ebenso gerne interpretieren.
Wir sind rund 20 aktive Sängerinnen und Sänger und haben unsere Chorproben seit den Anfängen immer Donnerstags ab 19.30 Uhr im Sauinger Pfarrhaus (wenn nicht anders vereinbart). Unsere Chorproben zeichnen sich durch intensive Schulungen seitens unserer nachdrücklichen Dirigentin Silvia Leifhelm aus, sind aber andererseits auch mit große Lockerheit und Fröhlichkeit durchsetzt. Gesellige Zusammenkünfte finden während es Probenjahres bei den verschiedensten privaten und chorbezogenen Gelegenheiten statt. Ernsthaft, aber niemals zu ernst– so lässt sich unsere besondere Choratmosphäre beschreiben und wir können jede/n Interessenten/in nur animieren, einmal probeweise zu uns zu stoßen. Unsere Chorsprecherin (derzeit Christa Wildeis) und alle Chorgeschwister würden sich darüber sehr freuen, Verstärkungen von nah und fern zu erhalten.
Unsere Jahresauftritte in der Gemeinde bestehen regelmäßig aus folgenden Gelegenheiten: Konfirmationen, Brückengottesdienste, Gartenandachten, Erntedankfeiern und dem großen Jahreshöhepunkt den Adventskonzerten. Dazu verbinden wir uns mit dem Üfinger Kirchenchor bzw. der Üfinger Chorgemeinschaft sowie in Bleckenstedt mit dem dort ansässigen Männergesangverein. Diese Termine bereiten uns besondere Freude, erst recht, wenn wir zusammen einen großen Chor bilden können. Dazu gesellen sich über das Jahr noch zusätzliche Termine wie Goldene Konfirmationen oder Goldene Hochzeiten (nach Anfrage) – dann aber auch hier und da bei Anlass unserer Gemeindefahrten je nach Auftrittsstärke. In den letzten Jahren wurde es auch selbstverständlich im Hospiz oder im Altersheim (Thiede) Freude und Hoffnung, Trost und Kraft mit den Mitteln der Musik zu „verbreiten“!
So hoffen wir ihr Interesse und möglicherweise auch ihre Neigung zum Mitsingen geweckt zu haben und freuten uns über einen Erstkontakt, den sie gerne über das Pfarramt mit den auf dieser Homepage verzeichneten Verbindungsdaten aufnehmen können. Wir grüßen sie herzlich mit Segenswünschen und hoffen auf eine Begegnung mit den LeserInnen dieser Seite bei einem Auftritt von uns oder im Chor selbst, wenn sie zu uns stoßen mögen. In jedem Fall: wir freuen uns auf sie.

   

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

  Offenbarung 21,6