Trauerfeier

Wenn das schlimmste in unserem Leben, der Trauerfall eines geliebten Menschen eintritt, sind wir natürlich als Gemeinde an ihrer Seite und versuchen sie durch Glaube, Liebe und Hoffnung in dieser schweren Zeit zu begleiten. Einst war es selbstverständlich nach dem Tod, sich um unserer Verstorbene zu scharen und eine Aussegnung im Kreise der Familie und Freunde vorzunehmen. Und auch heute bieten wir das allen gerne an. Bitte rufen sie uns an oder geben es an den Bestatter weiter. Dann steht die Trauerfeier bevor und soll mit vielen lieben Gedanken und Worten, möglichst auch nicht „sang- und klanglos“ gestaltet und würdevoll ausgestattet sein. Dafür machen wir uns in einem ausführlichen Trauergespräch auf den „schweren“ Weg, der aber doch auch sehr viel Trost beinhaltet, alle unsere Gefühle in diese Form zu bringen.

Bei diesem Erinnerungsgespräch sollten – wenn möglich – so viele wie möglich aus der Familie und vielleicht auch darüber hinaus zusammenkommen und all die vielen guten Gedächtnismomente zusammentragen. Trauerfeiern heute können sehr vielfältig sein – welche ihnen angemessen ist, das werden wir dabei natürlich auch wunschgemäß berücksichtigen.  Zu einer Trauerbegleitung als Christen gehört für uns auch die lebendige Erinnerungskultur und die Fürbitte für unsere Verstorbenen und ihre Angehörigen. Das gestalten wir in unseren Gottesdiensten, auf die wir natürlich alle Trauernden aufmerksam machen. In drei Gottesdiensten wird dies ganz explizit geschehen: in dem Gottesdienst, der auf die Trauerfeier folgt, zum Ende des Kirchenjahres am Ewigkeitssonntag (Dazu laden wir als Gemeinde gesondert ein) und zur Jahresschlussandacht am Altjahrsabend/ Silvester). Hier gedenken wir jeweils namentlich derer, die uns in die Ewigkeit vorausgegangen sind. In jedem Fall wollen wir aber gerne auch bei besonderen Wünschen für sie dasein. Bitte machen sie davon Gebrauch und sprechen uns darauf an, wenn sie auch in der Zeit danach Begleitung erfahren möchten.

   

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

  Offenbarung 21,6